Vernissage – Bildung als Aufbruch!

In diesem Jahr feiert das Nikolaus-Groß-Abendgymnasium 60-jähriges Bestehen und die ganze Schulgemeinschaft arbeitet fleißig an verschiedenen Jubiläumsaktionen. Mit besonderer Freude hat das Abendgymnasium eine Fotoausstellung unter dem Jubiläumsmotto Bildung als Aufbruch! in der Bank im Bistum eröffnet. Die Bank ist Partner der Jubiläumsfeier und ermöglichte die Durchführung.

 

 

Die Bilder zeigen einen Querschnitt aktueller und ehemaliger Studierender des Abendgymnasiums. Der Fotograf Axel Thiemann wollte die Persönlichkeiten, die die Schule besuchen in den Bildern festhalten.

Dr. Peter Güllmann, der Vorstandssprecher begrüßte alle Anwesenden in den Räumlichkeiten der Bank und erklärte den Einsatz seines Unternehmens bei lokalen Projekten. Er freue sich, diese Ausstellung für eine gewisse Zeit in der Bank auszustellen, sodass die Kundinnen und Kunden die Gesichter des Abendgymnasiums erfahren können.

 

Schulleiter Jochen Suthe bedankte sich bei Axel Thiemann für die Erstellung der Bilder, die aus seiner Sicht besonders gut gelungen sind. Darüber hinaus brachte er die Freude über die Partnerschaft mit der Bank im Bistum zum Ausdruck, da diese die christlichen Werte des Abendgymnasiums teilt. Anschließend lud er alle Anwesenden dazu ein die Bilder zu betrachten.

Am Schluss dankte Axel Thiemann seinen Vorrednern und insbesondere den Modellen, die die Fotos ermöglicht haben. Er freute sich besonders, dass so viele Studierende der Einladung gefolgt sind, um sich ihre Fotos erstmals in der Ausstellung ansehen zu können. Nach dem offiziellen Teil konnten sich die Gäste über die Bilder austauschen.

 

 

Die Ausstellung Bildung als Aufbruch! ist während des gesamten Monats Mai in den Räumlichkeiten der Bank im Bistum in der Innenstadt zu sehen. Darüber hinaus wechselt die Ausstellung rechtzeitig zur Jubiläumsfeier am 15. Juni 2019 ins Nikolaus-Groß-Abendgymnasium. Falls Sie sich also für die Bilder unserer Studierenden interessieren, freuen wir uns, wenn Sie diese an einem der Orte erfahren.