Sozial- und Geisteswissenschaften

Lesen Sie hier einen Auszug aus unserem Schulprogramm:

(…)

9.5 Geschichte/Sozialwissenschaften

Das Fach Geschichte/Sozialwissenschaften ist eingebunden in die allgemeinen Richtlinien und der curricularen Vorgaben für das Zentralabitur. Es eröffnet darüber hinaus besondere Möglichkeiten einer Profilbildung an einer katholischen Schule des Zweiten Bildungsweges, die in der historischen Tradition des Ruhrgebietes steht. Diese Region ist historisch geprägt von der Verbindung von Kreuz und Hammer, von Religion und Arbeit, wie sich dies exemplarisch in der Persönlichkeit des Bergarbeiters und katholischen Christen Nikolaus Groß zeigt. Das Handeln der Menschen im Ruhrgebiet wird bestimmt von den Prinzipien der Solidarität, der Personalität und der Subsidiarität. Diesen Grundwerten ist auch der Geschichtsunterricht verpflichtet. Er orientiert sich nicht nur an der Vermittlung von Lerninhalten, sondern an zeitlosen Grundwerten und insbesondere an dem vergangenheits- und zukunftsbezogenen Grundsatz unserer Verfassung: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Personal- und regionalgeschichtliche sowie lokal-kirchenhistorische Aspekte sind die Mosaiksteine, aus denen sich die Geschichte der Nationen zusammensetzt. Sie sollen vor allem im Projektunterricht, aber auch in den Grund- und Leistungskursen zum Tragen kommen.

Die eigenständige Auswahl historischer Quellen und Themenbereiche ergänzt und bereichert die inhaltlichen Vorgaben für die Zentrale Abiturprüfung im Fach Geschichte, die für alle Schulen verbindlich sind.

(…)

Das vollständige Schulprogramm finden Sie hier: