Schulfest im November 2014

Am vergangenen Samstag hat das Nikolaus-Groß-Abendgymnasium das alljährliche Schulfest gefeiert. Es trafen sich ehemalige Abiturienten und Mitarbeiter sowie viele aktuelle Studierende, deren Familien und Lehrer zu einem großen Buffet, einer vielseitigen Getränkeauswahl und spannenden Gesprächen. Einen besonderen Höhepunkt stellte der Auftritt der spontan gegründeten Schulband dar, die unter anderem aus Igor Shelest am Bass und Alisson Bonnefoy (beide Semester 1a) als Sängerin bestand. Durch Hits wie Michael Jacksons „Black or White“, Leonard Cohens „Halleluja“ oder Helene Fischers „Atemlos“ sorgten sie für eine großartige Stimmung.

Ein besonderes Dankeschön gilt dem Semester 2 und den Klassenlehrern Frau Hilgers und Herrn Schön, die durch tatkräftigen Einsatz für ein einladendes Ambiente und einen reibungslosen Ablauf des Schulfestes sorgten.

2014-11-22_schulfest1

Einladung zum Schulfest

2014-11_plakat-schulfest

 

Den Mitgliedern des Förderkreises wurde mit folgender Einladung das Schulfest angekündigt:

Liebe Mitglieder des Förderkreises, liebe Ehemalige,

am Samstag, dem 22.11.2014 feiern wir ab 18 Uhr unser diesjähriges Schulfest. Dazu möchte ich Sie herzlich einladen.

Sie werden feststellen, dass die Schule in neuem Glanz „erstrahlt“. Die gesamte Außenfassade des Gebäudes wurde ausgetauscht und mit ansprechender Farbe versehen. Es wurde ein neues Schild für das Schullogo angebracht und der Eingangsbereich wurde verändert.

Herr Klaus Jeschke, langjähriger stellvertretender Schulleiter, ist mit Ende des letzten Schuljahres in den Ruhestand gegangen. Neuer stellvertretender Schulleiter ist Herr Wolfgang Schmid-Moser, ehemaliger Absolvent des Abendgymnasiums.

Zur Zeit wird unsere Schule von 405 Studierenden besucht, die in Schichtkursen morgens und abends am Unterricht teilnehmen und bei den zentralen Leistungsüberprüfungen hervorragende Ergebnisse erzielen. Zu dieser positiven Entwicklung tragen Sie als ehemalige Studierende unserer Schule wesentlich bei. Durch Ihre Mitgliedschaft in unserem Förderkreis zeigen Sie seit vielen Jahren Ihre Verbundenheit mit Ihrer alten Schule, und durch die ideelle und finanzielle Unterstützung der Studierenden, die heute unsere Schule besuchen, setzen Sie ein ganz wichtiges Zeichen der Solidarität zwischen den Studierendengenerationen.

Dafür möchte ich Ihnen als Vorsitzende des Förderkreises sehr herzlich danken. Ich verbinde meinen Dank mit der Bitte, unsere Schule auch in Zukunft zu unterstützen und untereinander in Verbindung zu bleiben.

Wie bisher werden wir alle Informationen auf der Homepage der Schule veröffentlichen.

Am 11.09.2014 trafen sich acht Absolventen des Abiturjahrgangs 1964. Sie besuchten den Schulgottesdienst und setzten sich danach noch mit dem Schulleiter in einer angeregten Kaffeerunde zusammen.

Mit Ihren Klassentreffen sind Sie uns immer an unserer Schule willkommen – ganz besonders aber auch an unserem Schulfest. Gerne sind wir Ihnen im Rahmen unserer Möglichkeiten auch behilflich bei der Suche nach Adressen von Studierenden Ihres Abschlusssemesters, mit denen Sie Kontakt aufnehmen möchten. Da wir jetzt an das Netz des Bistums Essen angeschlossen sind, haben wir eine neue Mailadresse: Nikolaus-Gross-Abendgymnasium@Bistum-Essen.de

Gestatten Sie mir, wenn ich Sie im Auftrage unserer Kassiererin Frau Ahlers bitte, zu prüfen, ob Sie die Möglichkeit eines Dauerauftrages haben. Wie Sie sicher wissen, wurde auf das europaweite SEPA-Verfahren umgestellt. Auf unsere Bitte nach Erteilung einer Mandanten-ID bekamen wir leider kaum Rückmeldungen. Daher wird das Lastschriftverfahren eingestellt, es besteht jedoch für Sie die wesentlich einfachere Möglichkeit eines Dauerauftrags.

Zum Schluss leider noch eine traurige Nachricht. Herr Norbert Franzen, Absolvent des Abendgymnasiums und langjähriger Vorsitzender des Fördervereins, ist in diesem Jahr verstorben. Wir sind dankbar für die vielen Jahre, die er für das Abendgymnasium tätig war und schließen ihn und seine Familie in unser Gebet ein.

Wir alle freuen uns auf Ihr Kommen.

Mit herzlichen Grüßen
Christiane Bodtländer

Möchten Sie auch mitreden? Werden Sie Förderkreismitglied und teilen Sie uns Ihre Ideen und Visionen mit. Melden Sie sich doch einfach gleich online an:

Bilder vom Schuljubiläum und Schulfest 2009

Hier sehen Sie alle Bilder vom Schuljubiläum und Schulfest am 2. Oktober 2009:

Schulfest und Ausstellungseröffnung

Das Schulfest am Abendgymnasium findet wie immer jährlich am letzten Samstag vor dem 1. Advent statt. In diesem Jahr ist das der 2. Dezember 2006.

Einladung

Am Abend des Schulfestes, das in diesem Jahr am 2. Dezember stattfindet, wird in der Aula des Nikolaus Groß Abendgymnasiums eine Ausstellung der Künstlerin Elisabeth Eufinger eröffnet. Die ehemalige Studierende des Weiterbildungskollegs ist freischaffende Künstlerin mit den Schwerpunkten Experimentelle Malerei und Bildhauerei. Bereits im Jahr 2000 stellte Frau Eufinger Skulpturen in der Katholischen Familienbildungsstätte aus. Auch in der evangelischen Kirchengemeinde Freisenbruch-Horst-Eiberg konnten die Gemeindemitglieder im vergangenen Jahr die Ausstellung „Schlichtung/Häutung“ der Feldenkrais-Lehrerin® bewundern. In diesem Jahr werden die Werke in unserer Schule vom November bis Januar 2007 ausgestellt.

2006-12_eufinger00

 

Elisabeth Eufinger

1946 geboren in Ebersdorf/Schlesien
Abitur im 2. Bildungsweg am Nikolaus Groß Abendgymnasium
Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarsgehilfin, zuletzt bis 1998 Sachgebietsleiterin in einer Juristischen Abteilung eines Wirtschaftsunternehmens
seit 1988 intensive Beschäftigung mit Malerei und Bildhauerei
seit 1993 nebenberufliche Dozententätigkeit

  • bei Instituten der Erwachsenenbildung, z. B. Zeche Carl
  • und in eigener Atelier-Werkstatt in Essen
seit 1998 freiberufliche Tätigkeit als Feldenkrais-Lehrerin® (Ausbildung von 1993 – 1997) mit eigener Praxis in Essen
seit 1998 freischaffende Künstlerin mit den Schwerpunkten Experimentelle Malerei und Bildhauerei

Weitere Informationen über die Künstlerin finden Sie hier:

Wiedersehen auf dem Schulfest

Am letzten Samstag vor dem 1. Advent findet das traditionelle Schulfest am Abendgymnasium statt, so auch in diesem Jahr am vergangenen Samstag. Zu Tanz und Buffet, zu Kuchen und Wein trafen sich neben den Studierenden auch wieder zahlreiche Ehemalige der Schule, daran änderte auch der plötzliche Wintereinbruch und das Schneechaos auf den Straßen nichts.

„Wir haben damals auf dem Innenhof der Schule Fußball gespielt und sind seit dem die einzigen, die den Schulleiter duzen dürfen“, erzählt Wilhelm Liewerkus stolz auf dem diesjährigen Schulfest im Kreise seiner ehemaligen Mitstudierenden vom Abiturjahrgang 1982. Das „Du“ habe Herr Nadorf ihnen seiner Zeit als junger Lehrer angeboten, als er „noch nicht wusste, später einmal Schulleiter zu werden“, freut sich Liewerkus. Nach seinen Angaben soll es sogar im Schrank des Klassenraums eine Stereoanlage gegeben haben, behauptet er. Rudolf Huhn alias „Suppi“ betont aber, dass sie damals trotzdem sehr viel gelernt und ihre Schulzeit am Abendgymnasium bis heute in guter Erinnerung behalten haben. „Suppi Huhn“ erzählt von einem Schulfest im Jahre 1979, damals zum 20-jährigen Bestehen des Abendgymnasiums: „Wir hatten eigens dafür eine Band gegründet und sind damit auf dem Schulfest aufgetreten.“ Bald haben diese Ehemaligen mit dem 25-jährigen Abitur selbst ein großes Jubiläum, freut sich Reiner Fuchs aus dem selben Schuljahrgang.

2005-11-26_schulfest-11

Siegfried (Siggi) Dittrich, Michael (Buddy) Badura, Achim Kohns, Rudolf (Suppi) Huhn, Reiner Fuchs und Wilhelm (Willi) Liewerkus vom Abiturjahrgang 1982 erinnern sich gerne zurück an ihre Schulzeit auf dem Abendgymnasium.

Noch nicht so lange her ist es für die Abiturienten vom Sommer diesen Jahres. Sandra Wilms, Simone Reisner und Nina Lehnertz freuen sich besonders über das Fotoalbum ihrer Abiturfeier, das der Förderkreis allen Abiturienten vom Juni diesen Jahres am heutigen Schulfest überreicht. Die schönsten Bilder von ihrem großen Tag sind hierin festgehalten. Die drei Ehemaligen wollen auch zukünftig zum Schulfest kommen, um den Kontakt zum Abendgymnasium nicht zu verlieren.

2005-11-26_schulfest-00

Sandra Wilms, Simone Reisner und Nina Lehnertz freuen sich über das Fotoalbum von Ihrer Abiturfeier.

Einladung zum Schulfest

Am Samstag, dem 26. November 2005, findet das Schulfest des Nikolaus-Groß-Abendgymnasiums statt, Beginn: 19:00 Uhr.

Dazu sind alle Studierenden und Ehemaligen mit ihren Freunden und Verwandten recht herzlich eingeladen.

Für die Schulgemeinde des Nikolaus-Groß-Abendgymnasiums,
OStD i. K. Bernhard Nadorf
(Schulleiter)

Erlös des Schulfestes geht an ADVENIAT

Am Abend des 21. Dezember überreichten Studierende des Nikolaus-Groß-Abendgymnasiums einen Scheck in Höhe von 1000 € an den Geschäftsführer des Bischöflichen Hilfswerkes ADVENIAT, Herrn Michael Sommer.

Es ist der Erlös aus dem Schulfest, das die Studierenden und die Ehemaligen des Abendgymnasiums traditionsgemäß am Samstag vor dem 1. Advent miteinander feiern. Damit unterstützt die Schulgemeinde im Rahmen einer trilateralen Partnerschaft mit ADVENIAT die Arbeit von Fernando Maria Bargallo, viele Jahre Jugendbischof von Lateinamerika und heute Ortsbischof von Merlo-Moreno in Buenos Aires/Argentinien. Bischof Bargallo kann damit für die Dauer eines Jahres das Gehalt für einen Mitarbeiter in der Jugendpastoral finanzieren.

Die Lehrenden und Studierenden des Abendgymnasiums zeigen sich nicht nur durch diese Spende solidarisch mit der Jugend in Lateinamerika; sie haben das Thema „Die Eine Welt“ auch in den Lehrplan für das Fach Religion und in das Schulprogramm aufgenommen. Darüber hinaus hat Frau Christiane Schmidt, Religionslehrerin am Abendgymnasium, für die Anti-Konsumismus Kampagne „Geiz ist gottlos“ (Informationen unter www.geizistgottlos.de) eine Unterrichtsreihe in den Sekundarstufen I und II sowie eine Kommunion- und Firmkatechese entwickelt. Diese Kampagne von ADVENIAT wurde mit dem „Politikaward“ 2004 für die beste Kommunikationsidee in der Kategorie „Wirtschaft und Gesellschaft“ ausgezeichnet.

Die transkontinentalen Kontakte, die sich in den vergangenen Jahren gebildet haben, sollen auf dem Weltjugendtreffen im August 2005 in einen globalen Dialog zum Thema „Jugend und Religion“ einmünden. Weitere Informationen über das Projekt „Die Verantwortung für die Eine Welt“ und über die Arbeit von Fernando Maria Bargallo bietet die Homepage der Schule unter folgender Adresse:

www.abendgymnasium-essen.com/schule/schulprojekte/eine-welt
(Das Linkziel existiert heute nicht mehr.)