Interviews mit Studierenden

Vor den Abiturprüfungen im Januar 2004 wurden mit den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten folgende Interviews geführt. Die Interviews sind auch in der Abi-Zeitung nachzulesen.

Wie heißt du?

Dzejlana Kadric

Wie alt bist Du?

23 Jahre

Kannst Du uns kurz etwas zu Deiner familiären Situation sagen?

Ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder. Ich komme aus Bosnien und lebe seit 10 Jahren in Deutschland.

Was machst Du beruflich?

Ich bin Zahntechnikerin.

Warum hast Du diese Schule angefangen?

Ich wollte mehr Selbstbestätigung und hatte von Anfang an das Ziel zu studieren.

Was möchtest Du denn studieren?

Zahnmedizin.

Wie gefiel es Dir an der Schule?

Es war sehr schön hier, aber auch anstrengend. Ich werde es vermissen

 

Wie heißt Du?

Norberd Scherin Davni

Wie alt Du?

21 Jahre?

Kannst du kurz etwas zu deiner Lebenssituation sagen?

Ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder. Ich komme aus Sri Lanka und lebe seit 11 Jahren in Deutschland.

Was bist du von Beruf?

Bürokauffrau.

Was willst du mit deinem Abitur anfangen?

Ich möchte gerne Pharmazie studieren oder Business-Management.

Wie gefiel es Dir hier an der Schule?

Anfangs war die Schule schrecklich, weil ich sehr viel Stress hatte. Weil ich Schule und Arbeit kombinieren mußte. Später war es dann sehr schön.

 

Wie heißt Du und wie alt bist Du?

Ich heiße Alona Bulk und bin 25 Jahre alt. Verheiratet.

Was machst Du beruflich?

Ich bin Krankenschwester.

Warum hast Du Dich für diese Schule entschieden?

Ich möchte gerne eine berufliche Weiterentwicklung, um Ärztin zu werden. Ich kann nur jeder Krankenschwester empfehlen, weiter zu lernen. Eigentlich mag ich den Beruf, aber das Gesundheitssystem zwingt uns dazu, den Beruf zu wechseln.

Wie gefiel es Dir hier bei uns?

Anfangs als ich das eine Jahr die volle Stelle hatte, war es sehr anstrengend. Jetzt hab ich eine Dreiviertelstelle und es geht mir besser.

 

Wie heißt Du und magst Du kurz etwas zu Deinen Lebensumständen sagen?

Mein Name ist Marc Bansmann. Ich bin nicht verheiratet und 23 Jahre alt.

Was hat Dich dazu bewogen, diese Schule anzufangen?

Eigentlich hatte erstmal gar kein konkretes Ziel. Ich habe es also nur zum Spaß angefangen und weil ich es eventuell später noch gebrauchen könnte. Im Moment arbeite ich im Behindertenwohnheim und möchte dort nach dem Abitur erstmal weiter arbeiten.

Wie gefiel es Dir hier an der Schule?

Zwischendurch war es sehr stressig aber insgesamt war es eine schöne Zeit. Es war einfacher als ich dachte. Die Lehrer haben sich wirklich nett um einen gekümmert.

 

Wie ist Dein Name?

Mike Khalil.

Wie alt bist Du?

Ich bin Jahrgang 69. Rechne selber.

Danke!!

Ich bin nicht verheiratet und überzeugter Junggeselle.

Kannst Du mir was zu Deiner beruflichen Situation sagen?

Also, früher war ich OP-Pfleger. Danach Werbefachmann. Anschließend PR-Berater und jetzt Consultner.

Warum hast Du die Schule angefangen?

Weil ich zu der Zeit Langeweile hatte, ich war arbeitslos. Mein Studienwunsch ist erst während der Schulzeit entstanden und zwar Kommunikations-Wissenschaften und Jura.

Möchtest Du noch etwas zu dieser Schule sagen?

Super!!! Die Lehrer waren super Partner. Besonders Herrn Nadorf hab ich als sehr väterlich empfunden. Zu den Mitstudierenden möchte ich noch sagen, dass ich sie anfangs gerne in der Luft zerrissen hätte, sie heute lieb gewonnen habe (manche könnte ich heute noch in der Luft zerreissen.)

 

 

Wie heißt Du?

Ich heiße Anna Liplenko und bin 23 Jahre alt.

Warum hast Du ausgerechnet mit 21 angefangen?

Meine Eltern haben mich arbeiten geschickt. Aber ich wollte immer das Abitur machen.

Was machst Du beruflich?

Ich habe Industriekauffrau gelernt, arbeite aber als kaufmännische Fachkraft im Verwaltungswesen.

Was hat Deine Familie dazu gesagt, als Du Dich entschlossen hast, das Abitur nachzumachen?

Super! Alle fanden es toll. Ich habe nur Positives erfahren!

Und was haben Deine Freunde dazu gesagt?

Die fanden es auch gut, aber einige Bekannte sind auf Grund von Zeitgründen auf der Strecke geblieben.

Was willst Du mit dem Abitur anfangen?

Angeben!!! Hihihi. Nein, erstmal genießen und später vielleicht studieren. Aber das ist noch nicht absehbar. Erstmal mach ich jetzt meinen Bilanzbuchhalter, auch abends.

Was willst Du denn dann studieren?

Irgendwas, was auf meinem Beruf aufbaut. Marketing oder Wirtschaftswissenschaften. Ursprünglich wollte meine Firma mir mein Studium finanzieren. Dann gingen sie pleite und die Tochterfirma hat als Ersatz den Bilanzbuchhalter angeboten. Generell finde ich, ist das Abitur eine Horizonterweiterung, man kann viel mehr verstehen!

 

Wie heißt Du?

Ich heiße Nele Kohns und bin 25. Ich wohne allein.

Was bist Du von Beruf?

Physiotherapeutin.

Warum machst Du das Abi nach?

Ich hab irgendwann gedacht, dass kann es ja nicht sein. Mit Abitur vergrößern sich meine Zukunftschancen. Außerdem hab ich gedacht, was andere schaffen, schaff ich auch!

Was willst Du nach dem Abitur machen?

Ich möchte gerne studieren.

Was denn?

Sonderpädagogik für körperlich behinderte Kinder.

Warum gerade für behinderte Kinder?

Weil ich denke, dass es zu mir passt und es passt zu meinem Beruf. Außerdem finde ich Kinder einfach gut. Behinderte Kinder geben einem viel mehr zurück, sie sind viel dankbarer als gesunde Kinder.

 

Wie heißt Du und wie alt bist Du?

Stefan Pfeiffer, ich bin 36.

Warum hast Du Dein Abitur nachgemacht?

Ich wollte mal wieder unter Leute kommen.

Wie hast Du Deine Familie damit vereinbart bekommen?

Manchmal war es ein ganz schön organisatorischer Aufwand aber im Laufe der Zeit gewöhnt man sich daran. Irgendwann wird es zum festen Bestandteil des Tages.

Was machst Du danach?

Eventuell studieren, Kommunikationswissenschaften. Vielleicht gehe ich auch wieder arbeiten.

Was hat Deine Familie dazu gesagt, dass Du Dein Abi nachmachst?

Die haben das begrüßt.

Würdest Du ‚es‘ wieder tun?

Auf jeden Fall!!

Allen Interviewten vielen Dank für die Auskunft!