Erstes Zentralabitur

Am 4. Juni 2008 ist die erste zentrale Abiturprüfung mit den mündlichen Prüfungen im ersten bis dritten Abiturfach erfolgreich abgeschlossen worden. Alle Studierenden haben die Prüfung bestanden und erhielten am Freitag, dem 06. Juni 2008 das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife.

In der Geschichte unserer Schule, die im Jahre 1959 gegründet wurde und im nächsten Jahr ihr 50jähriges Schuljubiläum feiern wird, ist dies ein historischer Einschnitt. Die erfolgreiche Teilnahme der Lehrenden und Lernenden an diesem Abiturverfahren bestätigt in eindrucksvoller Weise die Qualität der schulischen Arbeit am Nikolaus-Groß-Abendgymnasium.

Unsere Abiturientinnen und Abiturienten haben gemeinsam mit ihren Lehren unter Beweis gestellt, dass sie auch unter den ungleich schwierigeren Voraussetzungen eines berufsbegleitenden Unterrichts in der Lage sind, gleichwertige Ergebnisse in einem Prüfungsverfahren zu erreichen, das sie vor die gleichen Aufgaben stellt wie alle anderen Schüler der Gymnasien im Ersten Bildungsweg.

Im Einzelnen ist festzustellen: Die Prüfungsergebnisse entsprechen dem Durchschnitt der schriftlichen Leistungsüberprüfungen unserer Studierenden in der Qualifikationsphase. Im Durchschnitt der Abiturnoten liegen die Abiturientinnen und Abiturienten unserer Schule auf dem gleichen Niveau wie die Tagesgymnasien in Nordrhein-Westfalen im Jahre 2007. In dem schulexternen Korrekturverfahren durch ein anderes Gymnasium haben sich keine Abweichungen ergeben; damit ist die schulinterne Korrekturpraxis in vollem Umfang bestätigt worden.

So geht von dieser Abiturprüfung ein positives Signal der Ermutigung aus für die ganze Schulgemeinde und insbesondere für unsere Studierenden, die sich auf die Abiturprüfung im Oktober dieses Jahres vorbereiten. Die Schulen des Zweiten und des Ersten Bildungsweges begegnen sich auf gleicher Augenhöhe. Es ist mit dem Siegel der Landesregierung bestätigt, dass unsere Zeugnisse in jeder Hinsicht gleichwertig sind und allen Abiturienten eine gute Grundlage für ein erfolgreiches Hochschulstudium bieten.

Unsere Schule wird auch in Zukunft mit einem bundesweit einmaligen zeitlich flexiblen Bildungsangebot und einer Unterrichtsausfallsquote, die weit unter dem Durchschnitt anderer Schulformen und anderer Bundesländer liegt, allen Studierenden in dieser Region die Chance eröffnen, einen qualifizierten Schulabschluss zu erwerben und damit die Grundlage für ein erfolgreiches Hochschulstudium zu legen.