Besuch aus Burkina Faso

Der Oktober ist der Monat der Weltmission und zu diesem Anlass wird das Augenmerk auf Burkina Faso gelegt. Das Nikolaus-Groß-Abendgymnasium freut sich besonders, einen Gast aus Burkina Faso am 18. Oktober morgens und abends begrüßen zu dürfen. Schwester Monique Soubeiga wird am kommenden Mittwoch einen Einblick in ihren Alltag geben.

 

Als Teil der Schwestern der Kongregation „Notre Dame des Apôtres“ arbeitet sie mit den Schutzbedürftigsten Menschen in Burkina Faso. Das Land gehört zu den fünf ärmsten Ländern der Welt und dementsprechend sind die zu lösenden Probleme gewaltig. Neben den alltäglichen Fragen nach Gesundheitsversorgung und den Kampf um Wasser und Lebensmittel beschäftigt sich die katholische Kirche um das gelingende Nebeneinander von Islam und Christentum.

 

Nach dem Besuch von Mariam Diallo, bei dem sie uns von den Schwierigkeiten, die der Landwirtschaft Burkina Fasos durch die Einfuhr subventionierter Lebensmittel aus Europa entstehen, berichtete, freuen wir uns, dass Sr. Monique Soubeiga den Studierenden die Lage Burkina Fasos aus einem ganz anderen Blickwinkel zu präsentieren. Mit ihrer Arbeit insbesondere mit Frauen und Mädchen, die auch in Burkina Faso zu den schwächsten Gliedern der Gesellschaft gehören, bekommt man Einblick in das Alltagsleben des westafrikanischen Landes.