Kooperation mit ArbeiterKind.de

Das Nikolaus-Groß-Abendgymnasium hat in dem Bestreben, den Studierenden nach ihrem Bildungsabschluss eine Perspektive für ihre weitere Ausbildung zu geben, einen starken Kooperationspartner im Sinne der Studierenden gefunden. Mit der ehrenamtlichen Initiative ArbeiterKind.de konnte das Abendgymnasium einen Kooperationspartner gewinnen, der exakt den Bedürfnissen eines Großteils der Studierenden entspricht.

Infoveranstaltung von ArbeiterKind.de

In einer ersten Informationsveranstaltung für die Studierenden des dritten und vierten Semesters wurde Anfang Mai deutlich, welchen Gewinn die Zusammenarbeit für das Abendgymnasium darstellt. An diesem Donnerstag informierten aktuelle und ehemalige Studenten verschiedener Universitäten die Studierenden des Abendgymnasiums über die Auswahlkriterien für ein Studienfach und über die Möglichkeiten zur Finanzierung des eigenen Studiums, wenn die eigenen Eltern dies nicht ermöglichen können.

 

Eva Nowak hat den Kontakt hergestellt und sieht einen großen Mehrwert für das Nikolaus-Groß-Abendgymnasium, der durch diese Partnerschaft entsteht: „Die erste Informationsveranstaltung hat das große Interesse unserer Studierenden an den Möglichkeiten, die die Vernetzung mit ArbeiterKind.de erzeugt, widergespiegelt, sodass ich mich sehr über die zukünftige Kooperation freue.“

 

Schulleiter Jochen Suthe stellt darüber hinaus den wichtigen Beitrag der Initiative für das Förderkonzept der Schule heraus: „Das Nikolaus-Groß-Abendgymnasium ist als Schule des Zweiten Bildungsweges Anlaufpunkt für junge Erwachsene, die häufig nicht aus Akademikerhaushalten stammen, und es bleibt unser Ziel, ihre gesellschaftliche Teilhabe durch einen höheren Bildungsabschluss zu verbessern.“

Großes Interesse bei den Studierenden

Dies entspricht auch dem selbst gewählten Anspruch, den sich das Abendgymnasium mit der Wahl von Nikolaus Groß als Namenspatron der Schule gegeben hat. Nikolaus Groß ist selbst Absolvent eines Abendgymnasiums, ohne dass er selbst einem Akademikerhaushalt entstammt, was für die Schule ein Ansporn ist, den Studierenden frühzeitig den Weg in eine Hochschulausbildung zu ebnen.

 

Die Kooperation beinhaltet von nun an regelmäßige Informationsveranstaltungen von ArbeiterKind.de im Nikolaus-Groß-Abendgymnasium. Jede Jahrgangsstufe soll von nun an vom Netzwerk der Initiative profitieren. Neben der reinen Information bieten die Mentorinnen und Mentoren auch Beratung sowie Zugriff auf das eigene breit gefächerte Netzwerk an. Da die ehrenamtlichen Helfer ebenfalls selbst meistens die ersten Familienmitglieder sind, die studiert haben, sind sie Experten für die Probleme, die sich den Studierenden auf diesem Weg eröffnen können.

 

Das Nikolaus-Groß-Abendygmnasium freut sich über die kommende Zusammenarbeit zum Vorteil der Studierenden. Ein großer Dank geht an die ehrenamtliche Initiative ArbeiterKind.de, die diese Möglichkeiten schafft und die Studierenden positiv in ihrer Ausbildung bestärkt.